Jungschar-Termine 2016/17

30 Jahre Jungschar- Freizeit im Kreuzle - Pfingsten 2016

30 Jahre Jungscharfreizeit - Kinder wie die Zeit vergeht...

dachten sich 65 Kinder und Mitarbeiter auf der diesjährigen Jungscharfreizeit in der ersten Pfingstferienwoche im Kreuzle.

Jeden Tag reisten sie gemeinsam, in "wissenschaftlicher Obhut" von Dr. Alberta Schweinstein, Dr. Karl-Peter Darwin und Dr. Marie Körry, durch die Zeit in die Jungscharfreizeiten aus verschiedenen Jahrzehnten. Gleich am ersten Tag ging's in das Jahr 1986. Mit dem Bauch gefüllt von Gsälzebrot und mittags Klößlesuppe, wie es damals, auf der 1. Freizeit in der Ilsfelder Hütte nun einmal typisch war, machten sich die Kinder auf die Spur der "Ich bin Worte". Am zweiten Tag schickte sie die Zeitmaschine ins Jahr 1995 zum bewegenden Thema Frieden. Jeden Tag wurde die ganze Mannschaft aufs Neue in eine ehemalige Jungscharfreizeit katapultiert. Mittwochs landeten die Kinder und Mitarbeiter sogar in einem richtigen Märchenwald! Dort fand ein verwunschenes Geländespiel statt, von dem sich mittags alle bei einer "Beauty Farm" erholten. Den Kindern wurden dabei die Füße gewaschen, die Haare frisiert oder die Hände massiert. Richtig rund ging es, als der Pharao aus der Freizeit des Jahres 2001 alle zu einer wilden Disko im Schuppen einlud, da wackelten die Wände! Die meisten Mittage, egal in welcher Zeit, wurde außerdem gebastelt, geschnitzt, gewerkelt, Kerzen gezogen und vieles mehr. Ein besonderer Höhepunkt war die Free-Fall Aktion im Jahr 2008, als die Kinder im Wald angeseilt von einer 5.5m hohen Leiter in die Tiefe springen durften. Am letzten Abend führten dann alle, unter Gelächter des Publikums, etwas beim traditionellen "Bunten Abend" vor. Schwups, dann war sie auch schon wieder rum, die schönste Woche im Jahr! Am letzten Tag wurde uns richtig bewusst wie schnell doch die Zeit vergeht. 30 Jahre Jungscharfreizeit sind ein Grund zum Feiern. Und ein Grund zum dankbar sein, für all die wertvollen Freundschaften, die durch eine solche Freizeit entstehen. Denn auch wenn es heißt "Kinder, wie schnell die Zeit vergeht", so heißt es auch "Irgendwas bleibt".

 

Lini Kern

Fotos vom Jubliläum 30 Jahre Jungscharfreizeit